Freitag, 9. Februar 2018

Verrückte Kuchen

Ja, es gibt sie, die verrückten Kuchen! Und ich finde die "Black Bean Brownies" zählen ganz sicher dazu! Diese Brownies sind der absolute Ober.Knaller ♥ 
Sooo schokoladig und "fudgy" und dass - ich lüge nicht!!! - ohne Mehl, Eier, raffiniertem Zucker (wenn man die gehackte Schokolade weg läßt oder geeignete benutzt) oder Milch. Absolut vegan und glutenfrei!  Also wenn das nicht verrückt ist, dann weiß ich auch nicht ;)...
Und ganz nebenbei sind sie sogar noch ein klein wenig gesund. Nicht, dass mir das bei Kuchen wichtig wäre. Ich gehöre ehr der Fraktion "wenn schon - denn schon" an. Aber einfach verschweigen möcht ich diese Information natürlich nicht :). 
So, genug palavert, jetzt gibt`s das Rezept!


 
Black Bean Brownies

  • 300g getrocknete schwarze Bohnen über Nacht einweichen und am nächsten Tag weich kochen
  • 150g Datteln, entkernt mit
  • etwas Bio-Orangenschale (nicht zu viel) in etwas heißem Wasser über Nacht einweichen 

  • 2 EL Leinsamen gemahlen mit 
  • 8EL Wasser vermischen und 2h ausquellen lassen
 
  • 70g Kakaopulver 
  • Mark einer Vanilleschote oder Vanilleextrakt  
  • 3 EL weiches Kokosöl
  • 1TL Backpulver (nicht gehäuft)
  • 1TL Natron (nicht gehäuft)
  • 1 Pr. Salz 
  • Ahornsirup, Agavendicksaft, Dattelsirup ... nach Bedarf und Geschmack. Es darf probiert werden, weil vegan ;)

  • 100g gehackte Zartbitterschokolade
  • 50-100g gehackte Walnüsse

Nun geben wir die Datteln und die Orangenschale in den Mixer und pürieren alles glatt. Dazu kommt der ganze Rest inklusive schwarzer Bohnen und wird ebenfalls schön glatt gemixt.  Evtl. noch etwas vom Einweichwasser der Datteln zugeben, oder etwas Pflanzenmilch. Der Teig sollte die Konsistenz von dickerem Kuchenteig haben.
Unter die Browniemasse werden nun die Nüsse und die gehackte Schokolade gemischt.
Der fertige Teig kommt in einen vorbereitete Backrahmen (hier der von Lumara auf 35cmx23cm gestellt) oder in eine geeignete Gratinform.
Gebacken werden die Brownies nun bei 180°C ca. 40 Minuten.

Danach gut auskühlen lassen, am besten über Nacht. Vor dem Servieren dick mit Puderzucker bestäuben oder eine Schokoglasur auftragen.



Gutes Gelingen 
und nicht alle auf einmal futtern ;)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen