Donnerstag, 7. Juni 2018

Aus dem Garten - auf den Tisch: Knoblauchblüten oder Garlic Scapes

Die Knoblauchblüte ist in vollem Gange. Da sie den Pflanzen Kraft entziehen schneidet man die Blüten im frühen Stadium samt Stiel ab. 



Abgeschnitten landet sie leider meist auf dem Kompost. Was für eine Verschwendung. Gerade mit den knackigen Stielen und den ungeöffneten Blüten lassen sich so allerhand kulinarische Leckerbissen zaubern. 


Sehr gut schmecken sie in große Stücke geschnitten und über dem Feuer scharf angebraten. Einfach nur Fleur de Sel und Pfeffer dazu - fertig. Natürlich geht das auch auf dem normalen Herd, macht aber weniger Spaß ;).



Auch angebraten zu Pasta mit Pesto Rosso oder Zitronenabrieb und Fleur de Sel schmecken sie genial.


In asiatischen Gerichten als knackige Gemüseeinlage.

Natürlich klassisch als Pesto zubereitet oder als Würzpaste ohne Nüsse und Käse.


Nächstes Jahr möchte ich mich mal ans Einmachen der würzigen Stiele wagen. Schmeckt sicher auch gut.

Ihr seht, zum wegwerfen sind die Blüten allemal zu schade ...

Trotz der vielen Möglichkeiten verwende ich den größten Teil meiner Blüten für die Knoblauchblütenpaste. 



Hier das Rezept:

Knoblauchblütenpaste (Würzpaste)

400g Knoblauchblüten (mit viel Stiel abgeschnitten)
1TL Salz
150g Öl (geschmacksneutral)

Einfach alles pürieren und in saubere Gläser füllen. Mit einer ordentlichen Schicht Öl bedecken und in den Kühlschrank stellen. Hält sich ewig, solange die Ölschicht abschließt.

Montag, 28. Mai 2018

Samenernte Feldsalat

Der Feldsalat hat nun soweit abgeblüht, die Samen werden bzw. sind erntereif. Die perfekte Zeit also um an Samen für Samentausch oder Selbstversorgung zu denken. 


Bei der Samenernte von Feldsalat gehe ich etwas rigoroser vor. Der Moment, an dem knapp die Hälfte der Samen reif sind und abfallen, ist auch der Moment, an dem der Salat vorsichtig büschelweise abgeschnitten ausgebreitet auf ein z.B. Blech mit Tuch gelegt wird. So fallen die reifen Samen ab und andere reifen zum Ausfallen nach. Man könnte auch ein Tuch unter die Pflanzen legen und leicht schütteln. So fallen die reifen Samen auf`s Tuch. Meine Pflanzen sind dafür aber zu dicht.


Bei mir liegt das "Gestrüpp" nun bis es dörr ist. Ausgedroschen wird in diesem Fall nichts, da so auch zu viele nicht keimfähige, unreife Samen dazu kommen würden. Das möchte ich nicht.

Die geernteten Samen müssen dann noch nachreifen. Mindestens zwei Monate sollte man ihm Zeit geben. Der frische Samen keimt nicht. In Gläser (z.B. Marmeladengläser) verpacken und trocken, dunkel, kühl und möglichst luftdicht aufbewahren.

Der Feldsalat darf sich in unserem Garten jedoch selbst aussäen. Meinetwegen kann er überall aufgehen. So spar ich mir das Aussäen und habe trotzdem genug Salat zum essen. 



Donnerstag, 10. Mai 2018

Aus dem Garten auf den Tisch: Rhabarberkuchen mit Baiserhaube


Jaja, schon wieder Rhabarber, ich weiß. Aber der schmeckt eben auch so toll!!! Und zum Vatertag passt doch ganz gut ein leckerer Kuchen, oder nicht? Ganz schlichter Rührkuchenteig, Rhabarber und dazu ein knusprig zarter Baiser. Der Kuchen geht ratzfatz und ist mindestens genauso schnell aufgefuttert. 
Man kann ihn ebenso gut mit Erdbeeren, Stachelbeeren, Himbeeren .. ach ... einfach mit allem was der Obstgarten so leckeres hergibt zubereiten.



Rhabarberkuchen mit Baiserhaube (26er Springform)

Rührkuchenteig:

  • 125g Butter/Alsan
  • 100g Zucker
  • 1Pr. Salz
  • 3 Eigelb und
  • 1Ei
  • 75g Mehl
  • 75g Speisestärke
  • 1 TL Backpulver


Belag:

  • 600g Rhabarber
  • 1EL Speisestärke


Die Butter mit dem Zucker und Salz schön cremig aufschlagen. Nach und nach die Eigelb und das Ei unterarbeiten. 
Mehl, Stärke und Backpulver sieben und kurz unter die Creme rühren.
Den Teig in eine gefettete Springform geben und mit den vorbereiteten Rhabarberstücken belegen. Bei 180°C Ober/Unterhitze ca. 30-35 Minuten backen.
Ca. fünf Minuten vor Ende der Backzeit den Baiser vorbereiten. Sollte der Kuchen etwas zu lange im Ofen bleiben, kein Problem - der Rhabarber hält ihn saftig ;).

Baiserhaube:

  • 3 Eiweiß
  • 1EL Apfelessig oder Zitronensaft
  • 1Pr. Salz
  • 200g Puderzucker
  • 1/2 TL Weinstein (nicht das Backpulver) optional
  • Abrieb einer Bio-Zitrone


  • evtl. Mandelhobel


Eiweiß mit dem Essig und Salz steif schlagen. Nun esslöffelweise den Puderzucker zugeben. Mit dem letzten EL Zucker geben wir auch den Weinstein mit in den Baiser. Ganz am Schluss noch den Zitronenabrieb mit unterrühren. Der Eischnee sollte ganz steif und glänzend sein. 

Nun wird der Baiser auf den heißen Kuchen gestrichen (ruhig schneegestöbermäßig)und mit den Mandeln bestreut. Das ganze wandert nun erneut für 25 Minuten bei Heißluft 120°C in den Ofen. Damit der Baiser schön knusprig wird bitte einen Holzlöffel in die Ofentür stecken, damit der Wasserdampf abgehen kann. Aber wirklich nur ein Minispalt offen lassen ;).

Es ist nicht nötig, darauf zu warten, dass der Ofen die 120°C erreicht. Wir nutzen schon den Abkühlungsprozess.





Viel Spaß beim Nachbacken


Donnerstag, 3. Mai 2018

Rhabarber-Pfirsichkuchen mit Vanille-Mandelcreme und Streusel

Ich liiiiiebe Rhabarber! Was für ein Glück, dass mein Garten keinen Rhabarberbusch beheimatet, sondern ein Rhabarberfeld. 
Mein Ältester und ich könnten ihn jeden Tag essen. Als Kompott mit Vanillepudding, als Crumble mit Vanilleeis, als Kuchen mit Baiser (vegan und ja, ausnahmsweise auch mal unvegan), als Marmelade ... ihr seht, die Rezepte gehen hier kaum aus :D.
Da kam der 9. Geburtstag vom Mittleren gerade recht, um die Gäste mit einem leckeren Rhabarberblechkuchen zu verwöhnen (das Geburtstagskind wollte lieber eine Himbeertorte, die es natürlich bekam). 
Und ihr so? Mögt ihr auch Rhabarber? 



Rhabarber-Pfirsich-Kuchen mit Vanille-Mandelcreme und Streusel
für ein Blech

Hefeteig:
  • 350g Mehl 
  • 3EL Zucker
  • 10g Hefe
  • 1/2TL Salz
  • 170ml handwarmen Pflanzendrink
  • 60ml Öl

Ins Mehl eine Mulde drücken. Hefe in die Mulde bröckeln, 1EL Zucker und die Pflanzenmilch dazu geben und zu einem kleinen Vorteig verrühren. Diesen nun 20 Minuten zugedeckt ruhen lassen.
Alle restlichen Zutaten zugeben und ca. 8 Minuten miteinander verkneten.
Der Teig ruht nun 45 Minuten.

In der Zwischenzeit den Belag vorbereiten.


  • 3 große Stangen Rhabarber (ca. 600g)
  • 1 geh.EL Speisestärke
  • 1 D. Pfirsiche

Den Rhabarber schälen und in mundgerechte Stücke schneiden und in einer Schüssel mit der Speisestärke vermischen.
Die Pfirsiche abgießen und in Spalten schneiden. Zur Seite stellen.

Vanillecreme:
  • 1 B. Sojavanillejoghurt (500g)
  • 200g Seidentofu
  • 50g Speisestärke
  • 50g Zucker
  • 50g Mandeln geschält (ohne Vitamix oder dergleichen auf 50g Mandelmus weiß zurückgreifen)
  • 60g Alsan flüssig

Alles im Mixer zu einer geschmeidigen Creme pürieren.

Streuselteig:
  • 300g Mehl
  • 70g Zucker fein
  • 150g Alsan
  • 1/2TL Backpulver 

Schnell zu einem Streuselteig verkneten und beiseite stellen.

Als Würze 
  • 3 Prisen ganzen Anissamen

Den Hefeteig nochmal kurz durcharbeiten (kneten) und auf einem gefetteten Backblech auswellen (ich habe meine geliebeten Lumara-Backrahmen dafür).
Zugedeckt erneut 30 Minuten gehen lassen.

Nun die Vanillecreme auf dem Teig verteilen.

Die Rhabarberstücke und die Pfirsiche auf den Kuchen geben und mit Anissamen bestreuen. 

Zum Schluss die Streusel darüber verteilen und im vorgeheizten Backofen 40-45 Minuten bei 200°C backen (kommt auf euren Herd an)




Und zum Schluss noch ein Bild von der Geburtstagstorte. Das Geburtstagskind war so glücklich mit ihr "... genau so hab ich sie mir vorgestellt Mama!". Puh - Glück gehabt :D



Bildunterschrift hinzufügen

Mittwoch, 18. April 2018

Bunter Grünkernsalat

Die Tage werden länger. Man merkt jeden Tag deutlicher wie kraftvoll die Sonne unsere Gemüter erwärmt. Endlich - die Gartensaison bzw. Grillsaison hat begonnen. Wie gut also, wenn man mit leckeren und gesunden Salaten gewappnet ist.
Wir mögen Getreidesalate sehr gerne. Besonders Grünkernsalat.
Grünkersalat ist ein sehr dankbarer Salat, da er super schon einen Tag im Vorraus zubereitet werden kann. Ich mochte ihn schon immer sehr gerne und finde es besonders schön, dass Grünkern immer mehr Liebhaber findet. War es doch so lange ein sehr regionales Getreide. 
Solltet ihr Grünkern nicht kennen, rate ich euch, ihn unbedingt zu probieren. Er hat einen traumhaft gehaltvollen, nussigen Geschmack. 
Grünkern ist ein in der Milchreife, also zu früh, geernteter Dinkel. Er kocht schnell weich und eignet sich besser für`s Kochen, als für`s Backen. 

"Grünkorn" schmeckt lecker in der Suppe oder als Bratlinge zu Salat oder eben auch als Salat selbst.

Hier teile ich mit euch unser Grünkernsalat-Rezept. Aber ihr könnt natürlich in den Salat packen, was ihr wollt.

♥ Seid einfach kreativ ♥




 Grünkernsalat

  • 200g Grünkern ganz

Dressing:
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 TL Paprikapulver
  • 1 TL Currypulver (nicht gehäuft)
  • Pfeffer
  • 1 Knoblauchzehe fein gehackt 
  • etwas geriebener Ingwer optional
  • 4 EL Essig (hier Rotweinessig, passt aber auch ganz super Apfelessig))
  • Agavendicksaft oder Rohrohrzucker

  • kurz vor dem Servieren 3-4 EL Öl über den Salat geben

Den Grünkern ca.25-30 Minuten mit der doppelten Menge Wasser weich kochen, aber er sollte noch Biss haben. Abschütten und sofort mit dem Dressing vermischen.

Für den Salat
  • 1 D. Mais
  • 1 Paprika rot, klein gewürfelt
  • 1/4 Wassergurke, klein gewürfelt
  • 1 kleine rote Zwiebel, fein gewürfelt

  • etwas Petersilie, fein geschnitten
Wenn der Grünkern abgekühlt hat, das Gemüse unterheben und noch mindestens 2h ziehen lassen.


Der Salat schmeckt am nächsten Tag noch besser.

Vor dem Servieren gerne mit Kräutern und essbaren Blüten garnieren.

Donnerstag, 12. April 2018

Lauch ♥ Schnittlauch ♥ Wilder Lauch ♥ Schnitt.Knoblauch

Ja was denn nun!
Es gibt so unzählich viele Allium Arten. Wie gerne würde ich sie auseinander halten können. Allein in meiner sehr nahen Umgebung habe ich drei davon entdeckt. Wir sind ein sehr fruchtbares Tal und mit Wildkräutern geizt unsere Natur nicht. Ich zeige euch meine Fundstücke und ihr dürft fröhlich mitraten und mir bei der Sortenfindung helfen.Ich habe alle drei ins Kräutereck des Gartens gepflanzt und hoffe, sie vermehren sich fröhlich.

Ganz sicher ist, es sind alle drei Pflanzen Wildpflanzen. Zierlauch schließe ich somit ganz sicher aus.

Bin gespannt und hoffe, es kommen ein paar Tipps zusammen ;)

langstieliger Schnittlauch Schnittlauchgeruch Blätter hohl

Wilder Schnittklauch kurzstielig Blätter hohl Schnittlauchgeruch

Wilder Lauch - Blätter flach, breit, nicht hohl - Geruch wie Stangenlauch. Meine Vermutung Runder Lauch(?). Blüten im Sommer sehen jedenfalls stark danach aus.EDIT:Hier scheint es sich um die "Wilde Zwiebel" zu handeln

Wilde Zwiebel

li. Schnittlauch klein-  Mitte Schnittlauch langstielig - re. Wilder Lauch


Zwiebelansicht: Brutzwiebel beim Kleinen gelb, beim großen rötlich-braun und beim Lauch keine vorhanden


Montag, 9. April 2018

Frühling im Überfluss

Das Wetter am Wochenende war wunderbar. Die Natur lebt gerade ihren Überfluss aus und beschenkt uns mit ihrem wertvollen Gut.

Meine Hühner sind in bester Eier.Leg.Laune, die Bienen sind gut durch den Winter gekommen, die Wälder stehen im satten Grün des Bärlauchs und die Tiere tun, was man zu dieser Zeit im Jahr eben so macht. Alles wie es sein soll. Beruhigend. Ein Fest für die Sinne.

Das sonnige-warme Wetter hat uns einen gemütlichen Abend am Lagerfeuer ermöglicht. Man konnte es auch nach Sonnenuntergang noch gut aushalten, ohne zu frieren. Die Sonne bekommt jeden Tag mehr Kraft und ich merke gerade noch stärker, wie sehr ich dass vermisst habe.