Dienstag, 31. Mai 2016

Der Mai

Für mich war (ist) er leider sehr aufwühlend, beängstigend und ungewiss. Schade, denn er ist einer der schönsten Monate im Jahr und dazu noch mein Geburtsmonat. Entsprechend wurde (trotzdem) gefeiert. Gut ablenken konnten mich auch, wie immer meine Kinder, die Tiere und der Garten. 


Gerade im Garten ist ziemlich viel passiert die letzten Wochen. Die Blumen strahlen in den verspieltesten rosa, pink und lilatönen um die Wette. Mein klarer Favorit ist, wie jedes Jahr die Akelei. Keine gleicht der anderen. Wie kleine Elfenhütchen gucken sie aus. Pfingstrosen blühen hier leider noch kaum. Die mag ich nämlich auch noch sehr gerne.


Die Gemüsepflanzen sind gut angewachsen und viele wurden leider von den Schnecken fast genauso schnell aufgefressen, wie wir sie gepflanzt haben. 
Die Schnecken finde ich extremst demotivierend was den Garten anbelangt. Ich bekomme die gar nicht schnell genug abgesammelt. Meine Tigerschnegel vom vorletzten Jahr haben sich gut eingelebt und noch besser vermehrt. Nur leider bin ich mir zwischenzeitlich gar nicht mehr so sicher, ob die sich echt nur von abgestorbenem Grünzeug und Nacktschnecken ernähren, oder ob mein Salat ihnen nicht doch besser mundet.


Die Tomaten sitzen endlich alle und es sind 44 Pflanzen geworden. Da wird doch hoffentlich genug zum Einkochen übrig bleiben. Die gerösteten Ofentomaten von hier sind nämlich zu lecker. 


Unsere Erdbeeren haben wir in ein Wasserrohr gepflanzt und nun hängen sie auf unserem Balkon. Bin gespannt, ob`s wirklich funktioniert oder der Platz zu gering ist. Noch leben sie...


Küken sind übrigens auch die ersten geschlupft und watscheln mit ihrer Mama ganz neugierig durch den Garten.


Aus meinen Lämmern sind richtige große Brocken geworden. Auch die kleine, zarte Liesbet ähnelt mehr und mehr dem Koloss von Rhodos, was mich natürlich mehr als glücklich macht nach ihrem erbärmlichen Start ins Leben.
Sie hat die gleiche Runzelnase wie ihr Papa - lustig - und keine krummen Beinchen mehr.





Kommentare:

  1. Liebe helena vom trollenland.ich habe mich durch deinen ganzen blog gelesen,und es gefällt mir "sehr gut bei dir":-)
    Du bist eine wahre künstlerin.brot backen,wolle färben,stricken.es sieht alles so toll aus.hut ab....
    Ich schaue wieder gerne bei dir vorbei;und besuche dich im trollenland:-)
    Liebe grüsse...manuela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlich Willkommen im Trollenland Manuela! Schön, dass es dir hier gefällt :)

      Liebe Grüße,
      Helena

      Löschen