Donnerstag, 30. April 2015

...


Kaum zu glauben, mein kleines Baby feierte heute seinen 6.Geburtstag. Seit Anfang des Jahres war er schon aufgeregt und fragte fast täglich, wie oft er noch schlafen müsse. 
Um ihm einen besseren Überblick zu verschaffen und ihm etwas Nervosität zu nehmen bastelten wir einen Geburtstagskalender. 
So konnte er jeden Morgen nach dem Aufstehen ein Feld anmalen und abzählen, wie lange es noch bis zum großen Tag dauert. Der Kalender war ein voller Erfolg. Natürlich geht das auch schöner, aber hier war er ausreichend und wurde später selbst noch verziert.


Und heute war er also da, sein Geburtstag. Schon morgens gab es Kuchen. Das setzte sich den Tag über fort.
Nachdem das Geburtstagskind die ganze Zeit mit Lego beschäftigt war, hat der Rest wieder Kuchen gegessen und Bionade getrunken. Am Abend haben wir den Tag auf dem Maibaumfest ausklingen lassen. Ein ehr ruhiger und gemütlicher Geburtstag. Action gibt es dann auf seiner Kindergeburtstagsfeier ;)





Kommentare:

  1. Antworten
    1. Danke :). Bei euch sind`s auch nur noch 3 Monate, oder?

      Löschen
  2. Schade, dass sich das mit der Geburtstagsvorfreude so gar nicht hält ;)
    Bonne Anniversaire! 6.... ein GUTES Alter :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei ihm war die Vorfreude leider so groß, dass er nachts nicht mehr schlafen konnte und an wirklich nichts mehr anderes denken konnte, als an Geburtstagsgeschenke. Vor 23Uhr schlief er selten ein. Muss aber schon um 7Uhr aus den Federn. Da musste was passieren :).

      Löschen
  3. Hier wollte ich vergangene Woche bereits kommentieren, aber leider war die Technik da nicht kompatibel. Meine guten Wünsche für das Geburtstagskind (und die Mama!!) gingen deshalb nur in Gedanken auf die Reise.
    So eine liebe Idee, mit dem "Adventskalender".
    Hoffentlich hattet ihr einen unvergesslichen, fröhlichen Tag.
    Claudiagruß
    P. S.: Toller Kuchen!

    AntwortenLöschen
  4. Ist das ein Marmorkuchen in der Springform gebacken? Brauche am Donnerstag auch so was ;)
    Schaut schön aus ....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jein, ist ein Zebrakuchen. Geht aber auch mit normalem Marmorkuchenteig. Immer abwechselnd einen Löffel weißen Teig in die Mitte und einen Löffel schwarzen Teig in die MItte. Das alles bis der Teig aufgebraucht ist.

      Liebe Grüße,
      Helena

      Löschen