Montag, 13. März 2017

Einmal Containern ... makarberer Art bitte

Hier sprießt und wächst mir langsam alles über den Kopf. Bis zu 150 Tomatenpflänzchen wollen die nächsten Wochen umgetopft bzw. pikiert werden und dazu kommen noch etliche Chili, Paprika und anderes. Jedes Jahr denke ich mir, "... mist, wieder nicht genug Pflanztöpfe!".
Dieses Jahr habe ich vorgesorgt und einen schier unendlichen Fundus an Töpfen entdeckt. Hier kommt der makarbere Part ins Spiel - zu finden sind sie in der Friedhofstonne. Die steht meist am großen Friedhofskompost etwas abseits. Zugegeben, erst war es komisch, aber warum nicht. Sie werden zuhauf weggeworfen und ich kann die Töpfe supergut gebrauchen. Außerdem tut es niemandem weh. Also wer auch immer solche Pflanztöpfchen sucht, auf dem Friedhof werdet ihr mehr als fündig.



 

Kommentare:

  1. Tolle Idee!
    Leider nicht für F übertragbar (Friedhof = vorallem Plastikblumen) aber für D finde ich deine Anregung echt suppi!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Plastikblumen?! Voll verrückt, aber dafür für alle Wetter gewappnet :)

      Löschen
  2. Oh ja, das ist eine gute Idee. Genau wie eine Gärtnerei o.ä. es sein kann... Mein Mann hat immer haufenweise Töpfe... wenn er bei Kunden mal wieder den kompletten Garten mit Stauden neu bepflanzt hat :)

    AntwortenLöschen