Dienstag, 26. Januar 2016

Sprossen

Ich muss gestehen, es fällt mir nicht immer leicht, genügend Grünzeug bzw. Obst zu essen. Zu oft überkommt mich die Lust auf Ungesundes. Und wenn man erstmal in dem Kreislauf gefangen ist, kommt man da nur schwer wieder raus. Da ist so ein neues Jahr doch ne ganz gute Chance. Das Alte wird oft müde und erschöpft beendet und das neue Jahr öffnet Türen zu mehr Energie und Tatendrang. Diese Chance muss man doch am Schopf packen, oder?!
Übrigens bin ich mir sicher, es ist der raffinierte Zucker, der mich immer mal wieder ernährungstechnisch auf die schiefe Bahn geraten lässt. Deshalb bin ich schon vor langer Zeit auf Rohrohrzucker, Rübenkraut, Ahornsirup... umgestiegen. 
Aber versteckt ist der raffinierte Zucker natürlich in genügend anderem. Spätestens, wenn man auswärts isst wird man damit konfrontiert. Und ich reagiere extrem stark auf  Zucker. Meist mit aufgekratztem Verhalten, Unzufriedenheit und Heißhungerattacken auf noch mehr Zucker. Mein Körper wird schwammig, aufgedunsen und ich träge und lustlos. Da möchte ich zukünftig mehr darauf achten, wenn ich auswärts bin.


Der regelmäßige Verzehr von Sprossen aller Art hilft mir dabei sehr, wieder ins körperliche Lot zu kommen. Angefangen habe ich nun vor ca. 6 Wochen damit die kleinen Energiebündel zu futtern. Und so habe ich die "süße Weihnachtszeit" richtig gut an mir vorbei ziehen lassen. Immer ein paar Plätzchen, aber nie so richtige Fressflashs.  
Zur Zeit tut es mir richtig gut, mich gesund zu ernähren. Was allerdings auch ziemlich nötig ist, denn ich merke gerade sehr, wie dünnhäutig ich bin. 



Ganz nebenbei sind Sprossen eine sehr kostengünstige Art um sich, gerade im Winter, gesund und frisch zu ernähren und dazu sind sie auch noch hübsch anzuschauen. Farbe, Form, immer bewunderswert schön und perfekt. Die zarten Härchen der "Wurzel", die oft kräftige Farbe am "Kopf". Sie sättigen nicht nur Körper, sondern auch Geist.


Meine Lieblingssprossen sind Rucola und Radieschen. So richtig dick aufs (Schrot-)Brot gelegt. Mit Avocado und Frischkäse. Oder ein einfaches Käsebrot mit Radieschensprossen. 


Ganz besonders lecker und sättigend ist ein ...

Bananensandwich mit Bockshornkleesprossen
  • Sonnenblumen-, Dinkelbrötchen oder Vollkorntoast bestrichen mit
  • Kokosmus (Deckel und Unterseite) mit
  • Bananenscheiben (ca. 1/2 Banane) belegen und 
  • etwas Currypulver süß zum Würzen darauf verteilen.
  • beliebig viele Bockshornkleesprossen drüber und genießen

Schmeckt sooo toll und macht pappsatt. Die Süße der Banane schluckt komplett den leicht herb/bitteren Geschmackston der Bockshornkleesprossen.
 

Das am Morgen und ich bekomme keine Heißhungerattacken oder nasch` mich anderweitig durch den Tag. Auch der Zuckerhunger klopft nicht ständig an die Tür und erinnnert mich an die versteckte Tafel Schokolade im Kinderzimmer, die meine Kinder schon längst vergessen haben ;).

Meine Hühner bekommen im Winter übrigens auch Sprossen. Entweder aus Getreide oder Mungbohnensprossen. Die Sprossen liefern wertvolles Eiweiß und natürlich noch ne Menge  Vitamine und machen das Eigelb wunderbar gelb. Den Hühnern geht es super damit!

Angezüchtet wird im Sprossenturm und in den Cressbar`s. Wobei ich den Sprossenturm bevorzuge. Der begleitet mich nun aber auch schon seit fast zwei Jahrzehnten und ist noch von meiner Mutter. 
Die Boxen von Cressbar sind aber praktisch, um sie auf den Tisch zu stellen. Somit haben beide ihre Daseinsberechtigung. Etwas schade finde ich, dass beide Produkte aus Plastik bzw. Acrylglas sind. 
Gekauft habe ich uns noch eine Eschenfelder Kresseschale aus Keramik.  Sie stellt optisch die Cressbar(s) in den Schatten. Wenn sie jetzt noch mindestens so gute Erfolge (am liebsten noch bessere) liefert, sind die Plastikschälchen abgelöst.


Sprossentechnisch sind wir auch ganz gut versorgt. Ich bevorzuge die Eschenfelder Keimsaaten. Sehr gute Keimqualität und Bio zu fairem Preis. Allerdings hätte ich so gerne Rote Beete Keimsaat und kann sie nirgendwo finden. Einfaches Saatgut möchte ich nicht dafür nutzen, da dieses meist behandelt ist. Wer also einen Tipp hat, ich würde mich sehr freuen :).

Was sind eure Lieblingssprossen und wie züchtet ihr sie - Turm, Glas, Schale?

Kommentare:

  1. Hallo liebe Helena! Wir züchten unsere Sprossen immer im Sprossenglas. Ich glaube von bio-Snacky.
    Das gelingt immer sehr gut! Meist machen wir dann Salat daraus. Ich habe mir vor kurzem auch das Eschenfelderkressesieb zugelegt und es schon 2 x verwendet. Damit habe ich leider keine so guten Erfolge erzielt. Ob es nun am Sieb liegt, oder an der Keimkresse, weiss ich nicht. Es wäre schön, wenn Du nochmal von Deinen Sprossenerfolgen mit deinem neuen Sieb posten würdest! Liebe Grüße und gutes Gelingen, Deine Michaela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Einmal habe ich es schon benutzt und es hat erstaunlich gut geklappt. Alles ging gleichmäßig auf. War Kresse. Die habe ich vorher 30 Minuten quellen lassen, bevor ich sie auf das Sieb gestrichen habe. War bei der kleinsten Siebgröße glaube ein knapper Teelöffel Kressesamen.

      Liebe Grüße,
      Helena

      Löschen
  2. Oh, das Kressesieb wohnt hier auch und ist GOLD Wert, vorher hat es nie geklappt, aber seitdem gibts hier so tolle, volle Kresse. Es braucht ein bisschen Übung, aber dann wirds...
    Sprossen verbrauchen wir hier auch ganz viel, überlege schon vom Keimglas auf ein mehrstöckiges Sprossenkeimgerät umzusteigen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich find ja den Sprossen Toni toll. Habe aber Angst, dass es bei mir da drin schimmelt. Ich bin öfter mal nicht ganz so penibel bei der Sprossenzucht. Die anderen Mehrstöckigen sind halt aus Acrylglas, was auch nicht so toll ist.

      Löschen
  3. Ich hab dank deinem Beitrag nun auch schon 2x Sprossen gezogen im neuen Jahr :) Unser Sprossenturm allerdings war nie so der Burner, weswegen ich den gerade per Kleinanzeigen loswerden will. Mal sehen, ob das klappt.

    Kresse klappt bei mir am besten auf Watte, nur kann man dann die Wurzeln natürlich nicht mitessen. Aber wir haben die eh nicht soo gern. Danke jedenfalls für den Anstupser! :D

    AntwortenLöschen