Mittwoch, 14. Oktober 2015

Hamstern

Es liegt in der Natur des Menschen zu hamstern - tut es doch, oder? 
Ich bin jedenfalls durch und durch Sammler und mein Wintervorrat ist beachtlich. Nicht ganz unstolz blicke ich auf einen prall gefüllten Schrank mit Marmeladen, Gelees, Zwetschgenmus, Nüssen, eingemachtes Gemüse und Relish, getrockeneten Pilzen (okay, die sind vom letzten Jahr) und Früchten,Tomaten...  . Dazu eingelagert noch Äpfel und Kürbisse. 
Es beruhigt mich zu wissen, dass genug gutes im Haus ist, was ich mit meinen eigenen Händen produziert habe und mich diese Arbeit, wenn auch nur ein mini.bisschen, selbstständiger, freier und unabhängiger sein lässt.


Am Wochenende habe ich tonnenweise oder besser gläserweise Apfelbrei eingekocht. Dörren möchte ich auch noch. Äpfel. Die schmecken mir besonders als Chips, so richtig furztrocken am besten. 
Auch die Quittenbäume hängen dieses Jahr voll und leuchten um die Wette. Aus denen möchte ich einen Quittenessig probieren. Dazu liefer ich die´ganzen Quitten an die Mosterei aus und lasse mir frischen Saft pressen. Einen Teil zum vergären zu Quittenmost für die Essigproduktion. Mal sehen, ob`s was wird. Die Essigmuttern warten schon ungeduldig in ihren Gläsern. Und natürlich Saft pur für Quitten-Gelee, der Liebling meiner Kinder(und mir) auf der Guten-Morgenstulle.
Heute kümmere ich mich noch um massenhaft Petersilie, die ich einfrieren möchte, bevor der richtige Frost kommt. Leichten haben wir hier schon regelmäßig. 
Und heute Abend werde ich wieder Walnüsse knacken, meine abendliche Lieblingsbeschäftigung. Das "Nussfleisch" gefriere ich portionsweise ein und so habe ich immer genug Nussvorrat für die Adventsbäckerei und Kuchen. Und eine Naschschale steht auch immer auf dem Tisch, ganz wichtig :).

Ihr seht, es gibt noch viel zu tun :).

Hamstert ihr?

Kommentare:

  1. Und so ordentlich aufgereiht...
    ... meinen Glückwunsch: ein echtes Schatz-Regal!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, dass ist das Ordentliche, das unordentliche Regal steht im dunklen Keller :D.
      Und deine gerösteten Tomaten haben schon ganz deutlich abgenommen.

      Liebe Grüße,
      Helena

      Löschen
  2. und ich komme hier zu nix, selbst die tomaten hängen noch an den sträuchern

    AntwortenLöschen
  3. hallo helena,
    habe gestern auch apfelmus gemacht, nun liegen etliche beutel im tiefkühler.als nächstes will ich apfelgelee machen.einige äpfel warten noch darauf gepflückt zu werden,hoffe auf besseres wetter. erdbeermarmelade,himbeer,brombeer und johannisgelee stehen schon im regal. es geht nichts über selbsthergestelltes,egal ob eingemacht,gebacken oder gestrickt.
    einen schönen blog hast du.
    liebe grüße,
    regina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :)!
      Sehr schön, da warst du auch schon echt fleissig. Und du hast recht, selbstgemacht ist halt doch am besten :D.

      Liebe Grüße,
      Helena

      Löschen
  4. Ja, ich hamstere auch. Bin zwar noch nicht ganz soweit wie du (teilweise ist Saft noch nicht zu Gelee gekocht sondern eingefroren zb.), aber gerade heute habe ich noch Ketchup gekocht. Leider dieses Jahr aus gekauften Tomaten, die Ernte war nicht groß genug. Ich hoffe aufs nächste Jahr.

    Wie bekommst du die Walnüsse so schön aus den Schalen? Ist das eine besondere Sorte? Unsere "Panzernüsse" wie mein Schwiegervater sagt sind immer entweder nicht aufzukriegen oder dann halt Gebrösel... :( Hast du einen guten Tipp?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz einfach - ich sitze mit dem Hammer da und mach jeden Abend mindestens 1h Stunde krach für 10 ;D.
      Mit dem Hammer gehts am besten. Messer habe ich schon genug abgebrochen und die meisten Nussknacker sind einfach nur mist und gehen auch nach kürzester Zeit kaputt. Außerdem dauert mir das zu lang.
      Erst klopfe ich mit dem Hammer etwas leichter komplett mittig um die Nuss, dann etwas fester, so dass sie springt. Meist bekomme ich die Nuss mit dieser Methode komplett unversehrt aus der Schale. Und es geht echt schnell, auch wenn sich`s grad nicht so anhört.

      Liebe Grüße,
      Helena

      Löschen
  5. Klingt lustig. Und du hälst die Nüsse dabei in der Hand, das habe ich doch richtig verstanden? Mein Schwiegervater schwört auch auf den Hammer, aber da kommen trotzdem eher Brösel raus. Vor allem, wenn die Jungs es selbst machen: Nuss auf ein Brett und Hammer drauf... ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, die Nuss liegt schon auf dem Brett. Man muss nur vorsichtig genug hämmern. Die Männer sind meistens zu hart beim Hämmern und klopfen die Nüsse kaput. Du bekommst das zärter hin als dein Schwiegervater, bestimmt :D.

      Löschen
  6. Liebe Helena
    Via salzkorn zum ersten Mal bei Dir zu Besuch. Sehr, sehr schön. Meine liebste Konserve in diesem Jahr ist mein Sellerie-Heu: Sellerie hat viel Laub gemacht, die Knollen sind winzig geblieben. So habe ich die Blätter - nur die Blätter! - sanft getrocknet (im Ofen mit Umluft auf 50°C). Wenn sie abgekühlt sind, gebe ich sie sehr lose in ein grosses Glas mit Schraubverschluss. Und damit habe ich für den ganzen Winter wunderbares Sellerie-Heu für Suppen, Saucen, Sugo etc. Wichtig: Nur die Blätter trocknen, die Stängel anderweitig verwenden.
    Gruss Bea

    AntwortenLöschen
  7. Hach, herrlich sieht das aus! Da kannst du ja richtig aus dem Vollen schöpfen...
    Ich hamstere auch ein wenig, aber nicht ganz so ausgiebig wie du. Trotzdem füllt sich unser Keller im Herbst mit Gelée, Marmelade, Eingekochtem und Getrocknetem. Dieses Jahr habe ich zum letzten Mal die Nüsse aus dem Garten meiner Eltern eingesammelt (danach wird das Haus verkauft) und heute werde ich dort auch noch die letzten Kiwis pflücken gehen. Die Nüsse meiner Eltern lassen sich so wunderbar von Hand knacken und schmecken sooo lecker. Ich werde sie vermissen...
    Herzliche Grüsse
    Doris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist wirklich schade, ein toller Nussbaum ist schon was feines. Vielleicht habt ihr ja Platz, um einen zu pflanzen. Wobei die ja sehr viel Platz brauchen. Aber es gibt so viele tolle Walnußsorten. Meine Schwiegeroma hat riesengroße Walnüsse, glaube es ist die Sorte "Walnuß Geisenheim Klon 120".
      Unsere Nussbäume wurden heuer alle "fremd abgeräumt", was meinen Vater sehr verstimmte. Aber der Gemeindespielplatz hat auch einen großen Baum, der nicht geleert wird. Da habe ich unseren Jahresvorrat geholt.

      Löschen