Sonntag, 15. März 2015

Kleine Ostertassen

Bei uns wechselt derzeit nahezu jeden Tag die Tischdeko. Zu viel mag ich nicht auf dem Tisch stehen haben, zu nackig soll er aber auch nicht sein. Ein ständiger Wechsel. Aber immer mit was lebendigem.
Letzte Woche haben wir kleine Teetassen mit Erde befüllt, eine dünne Schicht Watte darüber und Kressesamen aufgestreut. Kresse keimt ja wahnsinnig schnell. 


Also auch für ungeduldige kleine Kinder eine tolle Sache. Bereits am nächsten Tag konnte man die Saat keimen sehen. Nach 4 Tagen durfte mein Häschen seinen vorgesehenen Platz auch schon einnehmen :).



Perfekte Tischdeko für die Ostertafel oder Buffet, Mini-Osternästchen für Freundinnen, als Tischkarte ... es gibt sooo viele Möglichkeiten. Jedenfalls eine sehr tolle Verwendung, um alten Tassen neuen Glanz zu verleihen.





Kommentare:

  1. Hallo Helena,
    ich bin gerade über Frieda auf Deinen Blog gestoßen und fand ihn total ansprechend, so dass ich mich nun einfach als neue Leserin eingetragen habe. Du magst wie ich altes Geschirr und Porzellan und ich habe auch jede menge tolle Rezepte entdeckt...
    LG
    Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da freu ich mich aber. Ein herzliches Willkommen im Trollenland :D!

      Liebe Grüße,
      Helena

      Löschen
  2. Liebe Helena,
    die Kresse ist hier aúch schon ausgesät.
    Zur Osterzeit gehört sie einfach dazu.
    Leider essen wir sie nicht besonders gern.
    Und wer opfert sich? Die, die Lebensmittel nicht wegwerfen mag...
    und die ja auch selbst Schuld ist, jedes Jahr welche auszusäen, obwohl => siehe oben: keiner sie mag, nur weil sie hübsch anzuschauen ist ;o)
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen