Montag, 17. November 2014

Ein altes ...

Traumknäul kam letzte Woche auf die Nadeln. Es ist mindestens 6 Jahre alt, denn so lange bekomme ich das Opal-Abo schon nicht mehr. Es ist eine unwahrscheinlich weiche Wolle mit ganz femininen Farben. Weniger feminin ist die gestrickte Größe von 40/41. Aber auch meine Riesenfüße schreien ab und zu nach Mädchenfarben (so lange es kein Pink und Glitzer ist). Ganz stinknormal gestrickt. Das sind mir die liebsten Socken. Von allen anderen mit kraus gestrickten Mustern oder Zöpfen ... bekomme ich in Schuhen Druckstellen und das kann ich nicht leiden - juckt so schrecklich nach :)



 


Kommentare:

  1. Du hast die schlichten Socken so wunderschön in Szene gesetzt! ich wünsche dir eine gute Woche.

    AntwortenLöschen
  2. Oh wie schön, die Farben sind toll! Welche Ferse strickst du da?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, das ist die ganz klassische Ferse. Weiß gar nicht, wie man zu der richtig sagt :)

      Löschen
    2. Deine sieht entschieden besser aus als die Variante die ich von Oma übernommen habe, gibts die nur in deinem Kopf oder hast du da eine bestimmte Anleitung? Liebe Grüsse

      Löschen
    3. Ich stricke ganz normal über die 30 Fersenmaschen. Dabei stricke ich aber die ersten und letzten beiden Maschen links in der Hinreihe und rechts in der Rückreihe.

      Beim Käppchen hebe ich auf jeder Seite die erste Masche nur ab (das ist die Masche, die auf der Rückseite zusammengestrickt wurde). So gibt es diese kleinen Knötchen am Käppchen nicht ;).

      Beim Spann stricke ich die aufgefassten Maschen (1. und 4. Nadel) in der ersten Runde verschränkt ab.

      Das ist alles. Für diese Ferse habe ich im laufe der Zeit von allen möglichen Strickomas das beste geklaut und in der Ferse vereint. Bin damit so auch ganz zufrieden und hoffe ich konnte dir weiterhelfen mit meinem wirren geschreibse :D.

      Liebe Grüße,
      Helena

      Löschen
  3. Danke, da blicke ich schon durch! Genau diese Knötchen haben mich bei meiner Oma-Variante nämlich gestört, wird bei der nächsten Socke gleich getestet!

    AntwortenLöschen