Mittwoch, 7. August 2013

Ich verabschiede mich

Mit einem leckeren Brot. Allerdings nur für die nächsten 3 Wochen  ;-). Ich hoffe, in Schweden ist das Wetter wenigstens noch ein bisschen sommerlich. Für den Norden hat Süddeutschland eindeutig zu spät Sommerferien, aber auch bei kühler Brise und Regenwetter ist Schweden ein Traumland.

Gebacken habe ich wieder aus dem Buch "Gut Brot will Weile haben" von Günther Weber. Da mein Ofen allerdings nicht wirklich Platz für einen 4kg Laib oder gar 2x 2kg  hat, kam mal wieder der Backrahmen zum Einsatz. Sehr praktisch, so ein Teil.
Geworden sind es somit ehr Bauernbrocken, als Bauernbrote. Die Porung hätte auch etwas lebhafter sein können, aber schmecken tut`s.



Bauernbrot nach Günther Weber 

Sauerteig 1. Stufe, Stehzeit 4h:
  • 30g Anstellgut
  • 30g Roggenmehl 1150 
  •  40ml Wasser
Sauerteig 2. Stufe, Stehzeit ca. 12h:
  • 100g Sauerteig von 1. Stufe
  • 450g Roggenmehl 1150
  • 350ml Wasser
Hefevorteig, Stehzeit ca. 12h:
  •  300g Weizenmehl
  • 300ml Wasser
  • 5g Hefe
Hauptteig:
  •  beide Vorteige 
  • 1250ml Wasser
  • 1500g Weizenmehl 812 (ich:1000g Typ1050+500g Typ550)
  • 500g Weizenmehl 550
  • 55g Salz
  • 25g Hefe
Alle Zutaten habe ich ca. 7 Minute auf Stufe I geknetet, dann nochmals 3 Minuten auf Stufe II. Teigruhen von 30 Minuten einhalten. Nun den Teig teilen, beliebig rund oder lang wirken und in den Gärkörbchen 90- 120 Minuten gehen lassen. Bei den derzeitigen Temperaturen war mein Teig bereits nach 60 Minuten gegeangen.
In den heißen (mind. 250°C ) Ofen unter Dampf einschießen. Durch das Backen im Backrahmen brauchte ich nicht zu schwaden. Die Feuchtigkeit war ausreichend.
Angebacken habe ich ca. 30 Minuten und auf 190°C noch weitere 60 Minuten ausgebacken. Das Brot sollte eine dunkle, kräftige Kruste haben. Ohne Backrahmen wird fallend von 250°C auf 200°C  ca. 70 Minuten ausgebacken.


Eine kleine Beschäftigung für die lange Autofahrt habe ich auch schon. Der Fisherman`s Pulli für den Großen braucht nach einem Jahr dringend Ärmel.







Kommentare:

  1. gute reise, ich beneide euch ein bißchen und hoffe, dass ich auchbald mal nach schweden komme

    AntwortenLöschen
  2. Danke :-)
    Bestimmt kommt ihr mal nach Schweden, da bin ich mir fast sicher. Obwohl Norwegen ehr zu euch passen würde. Gefällt mir persönlich besser als Schweden. Aber da darf man nicht an einem Fleck bleiben ;-)

    Liebe Grüße, Helena

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Helena, ich wünsche Euch einen wunderschönen Urlaub, gute Erholung, viel Gesundheit und Entspannung! Auch ich verabschiede mich für etwa 2 Wochen. Allerdings gehe ich nicht in den Urlaub, sondern ins KH. Mein Darm hat nicht auf die Drohung gehört und muss nun "ausziehen". Nach der OP wird es mir hoffentlich besser gehen. Ich sende Dir ganz, ganz liebe Grüße und wünsche Euch viel Spaß in Schweden. Deine michaela

    AntwortenLöschen