Samstag, 22. Dezember 2018

Lebkuchencupcakes mit Orangen-Marzipan-Topping {vegan}

Jetzt sind die Tage so richtig nass-kalt. Wie gut, dass die adventliche Stimmung keine düsteren Gedanken zu lässt. Der Garten macht gerade mehr oder weniger Winterschlaf und somit kann ich mich voll meiner Backleidenschaft und den Weihnachtsvorbereitungen hingeben.
Gut für meine Lieben, denn die müssen/dürfen meine Kreationen vertilgen.
Es ist aber auch unverschämt gemütlich, wenn das Feuer im Ofen lodert, Kerzen brennen und alle versammelt, um den Tisch sitzend schwatzen und essen. Da braucht man gar keine großen Ausflüge am Wochenende. Einfach ganz entspannt Familie tanken und gut is!


Kurz vor Weihnachten hab dann auch ich endlich meinen Essensplan fertig und kann "fast" ganz entspannt den festlichen Tagen entgegen fiebern. "Fast", denn ein bisschen was muss natürlich vorbereitet werden.

Meine neuste Kreation, die es auch an unserem Weihnachts.Kaffee.Buffett geben wird, sind diese leckeren Lebkuchencupcakes. So richtig schön weihnachtlich-würzig-lecker und das Topping supercremig. 
Die Cupcakes könnt ihr ruhig 2 Tage im Voraus backen und mit der Creme versehen. Sie ziehen dann so richtig schön durch.


Und mit diesem Rezept...
... wünsche ich Euch allen ein besinnliche Weihnachtsfest mit gutem Essen, glücklichen Kindern und ganz viel Liebe ...


Lebkuchenmuffins mit Orangen-Marzipan-Topping

ergibt 12 Muffins/Cupcakes

Teig:



  • 230g Mehl
  • 160g Zucker
  • 1/2TL Backpulver
  • 1/2TL Natron
  • 50g gemahlene Mandeln
  • 20g Kakao
  • 1 geh. TL Lebkuchengewürz
  • 1TL. Orangenschalenpulver


  • 230g Wasser
  • 1EL Essig
  • 90g Öl (geschmacksneutral)


Trockene Zutaten mischen

Feuchte Zutaten verrühren
Feuchte und trockene Zutaten gut miteinander verrühren. 

In die vorbereiteten Muffinförmchen geben (3/4 befüllen) und bei 180°C Ober-/Unterhitze ca. 25 Minuten backen. Nach dem Backen aus der Form nehmen und abkühlen lassen.


Topping:



  • 350ml Sojamilch
  • 1P. Vanillepuddingpulver
  • 100g Marzipan (vegan)
  • 30g Puderzucker

  • Zesten (Schalenabrieb) einer kleinen Bio-Orange (od. 1 TL Orangenpulver nicht gehäuft!)
  • 120g Alsan (zimmerwarm)
Sojamilch mit Marzipan mixen. Aus der Soja-Marzipanmilch und dem Puddingpulver einen Pudding herstellen. Mit einer Frischhaltefolie abdecken, damit sich keine Haut bildet und vollständig auskühlen lassen.

Den abgekühlten Pudding aufschlagen. Die Margarine und den Puderzucker weiß-cremig aufschlagen und den zimmerwarmen Pudding esslöffelweise unterschlagen. Zum Schluss die Zesten (oder das Pulver) gleichmäßig unterrühren.


Nun dressiert ihr schöne Rosetten auf die Cupcakes ...


Zum Verzieren:


  • geröstete gehackte Mandel
  • Orangenzesten
  • evtl.Streusel
  • oder einfach nur mit Zimt bestreuen 


Tipp: Je nach Rosettenform kann etwas Buttercreme übrig bleiben. Buttercreme läßt sich aber ohne Probleme einfrieren und bei Bedarf auftauen. Nach dem Auftauen nochmal kurz durchschlagen und schon ist sie einsatzbereit. So habe ich immer einen kleinen Rest Creme im Gefrierfach, um z.B. eine leckere Cremeschicht zwischen trockenen Kuchen zu zaubern ;)



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen