Montag, 9. November 2015

Sonntagsgewusel

Der Sonntag war diesmal ehr ein Samstag. Da wir eine neue Behausung für unsere Geißen bauen ist letzte Woche ziemlich viel Hausarbeit liegen geblieben und wurde am "Ruhetag" aufgearbeitet.
Der Mann musste Arbeiten, ich Plätzchen backen für den Martinsumzug, ein Strickstück beenden, Pflanzen retten, aufräumen, putzen und die Kinder sollten das Chaos im Kinderzimmer beseitigen. Zu deren Verteidigung muss ich sagen, sie haben ein Zimmer zu dritt. Da kommt automatisch viel zu viel an Spielzeug zusammen,weil man nur schwer aussortieren kann was gebraucht wird und was nicht. Gerade auch deshalb, da zwischen dem großen Sohn und dem Zwerg gute fünfeinhalb Jahre liegen. Wir freuen uns alle auf eigene Zimmer irgendwann mal ;).
Zum Wachsen der neuen Arbeitsplatte hat mir die Zeit leider nicht mehr gereicht. Alleine das Anfassen des geölten Holzes ist schon ein Genuss!
Aber der Abend verwöhnte uns mit herrlichem Licht. Ich liebe den Blick aus meinem Wohnzimmer.
Einen hoffentlich ruhigeren Faulenzersonntag dann nächste Woche ...










Kommentare:

  1. hallo helena,
    sieht und hört sich nach einem arbeitsreichen tag an.die wolle sieht wunderschön aus.selbstgebackene kekse sind was ganz besonderes.deine neue arbeitsplatte gefällt mir,sie strahlt wärme und gemütlichkeit aus.
    hab noch eine schöne woche,
    regina

    AntwortenLöschen
  2. Ei, bei Euch ist ja mächtig was los. Ich bin gerade am Nachlesen und hoffe, dass Du nun wieder den Durchblick hast. Einen Tag ohne Brille kann ich mir auch nicht vorstellen, ich würde wohl mit Sonnenbrille durch die Gegend tapsen. *g* Die Tischplatte schaut super aus und die Fliesen darunter gefallen mir auch richtig gut.
    Hab eine bessere Woche
    LG
    Manu

    AntwortenLöschen