Donnerstag, 27. November 2014

Schwedische Zimtknoten


Klar, dass ich als Schwedenjunkie ganz besonders gern schwedische Zimtschnecken oder Zimtknoten backe. In Leila Lindholms Buch "Backen mit Leila" stehen die wohl weltbesten Zimtknoten überhaupt. Richtig schön saftig mit Kardomom und einer guten Portion Butter. 
Die Füllung ist etwas eigen. Die viele Butter läuft gern beim backen raus, eigentlich klar. Man kann dieses Problem allerdings galant umgehen, wenn die Teilchen in einer schmucken Auflaufform gebacken werden. Geht aber genauso gut in einer schnöden ;). 


Passt super in die kalte Jahreszeit, da wird allen ganz schnell warm ums Herz.

Schwedische Kardamom - Zimtknoten nach Leila Lindholm

Hefeteig:
  • 1EL zerstoßener Kardamom
  • 300ml Milch

  • 50g frische Hefe (es reichen durchaus auch 40g)
  • 120g Zucker
  • 1/2TL Salz
  • 150g weiche Butter
  • 1 Ei
  • 660-700g Weizenmehl 550

Füllung:
  • 200g Butter
  • 80g Zucker
  • 1EL Zimt  


  •  evtl. Eigelb zum Bestreichen

Die Milch erwärmen und den Kardamom darin ziehen lassen. Aus allen Zutaten einen geschmeidigen Hefeteig herstellen und 45-60 Minuten gehen lassen. Er sollte sich verdoppeln.
Hefeteig sollte sich immer 1x verdoppeln!

In der Zwischenzeit die Füllung vorbereiten. Dafür einfach die Butter mit dem Zucker und dem Zimt cremig aufschlagen. 

Nun den gegangenen Hefeteig nochmals kurz durchkneten, halbieren und zu zwei Rechtecken von ca. 1cm dicke auswellen.

Jeweils mit der  Füllung bestreichen und von der Längsseite her zur Hälfte zusammenklappen. In 4cm breite Streifen schneiden. 
Diese Minirechtecken (sind hochkant!) nun bis fast ganz oben durchschneiden. Diese entstandenen zwei Hosenbeine in entgegengesetzte Richtungen drehen und miteinander verknoten. Die Enden unter den Knoten stecken.

Diese Teilchen gehen nun nochmals ca. 40 Minuten. Sie können vor dem Backen mit Eigelb bestrichen werden. Ich spare mir das. Nun werden sie im vorgeheizten Backofen (200°C) gebacken. Backdauer ca. 10 Minuten.

Zum Bestreichen nach dem Backen:
  • etwas Rübenzucker hell und Wasser
  • 1/2 EL Kardamom (im Mörser zerstoßen)
  • 40g Zucker
Nach dem Backen werden die Knoten noch heiß mit einer Mischung aus Rübensirup, Wasser, 40g Zucker und 1/2EL zerstoßenem Kardamom bestrichen.



Sehr gehaltvoll, aber lecker! Wie gesagt, am besten backt man die süßen Knoten in einer Auflaufform, damit von der leckeren Füllung nicht zu viel verschenkt wird ;)

P.S.: Wenn die Knoten in der Form gebacken werden verlängert sich selbstverständlich die Backzeit. 

Kommentare:

  1. Wie ich jetzt auf Dein Blog gekommen bin weiss ich nicht mehr. Ich hab was zur Zeit selten vorkommt einfach hier und da "geblättert". Das Rezept ist so toll, ich werde es nachbacken. Ich kann den Duft schon riechen ... :-)
    Ich hab viel bei Dir gestöbert, ich komme wieder!
    herzliche Grüsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Die sind unglaublich gut! Freue mich jedes Mal, wenn meine schwedische Freundin welche macht.

    Herzliche Grüße.
    Katharina

    AntwortenLöschen